Language Selection


Fate Control
v.l.n.r.: Olivier Bürki (bass), Christian Grütter (guit), Matt Cellini (voc), Markus Schlatter (drums), Lars Gygax (guit). Ohne Bild: Marc Frigg (guit)

Bio

Fate Control - ein Begriff aus der Wirtschaftssoziologie - beschreibt seit 1959 eine bestimmte Art von menschlichen Machtbeziehungen. Sind wir in der Lage, unser Schicksal selbst zu steuern und fremdbestimmter Machtausübung zu entfliehen?

Nach diversen Musikprojekten kommen Olivier und Mario Bürki, Christian Lipp und Markus Schlatter 2010 zusammen und gründen die Band Fate Control. Die Stilrichtung orientiert sich an den modernen, härteren Klängen des Metal.

An den Keys arbeitet seit Ende 2010 Manuel Wunderlich, nachdem Mario aus gesundheitlichen Gründen aussteigen muss. 2011 findet Fate Control mit Matt Cellini den idealen Frontmann sowie Marc Frigg, der seither an der zweiten Gitarre aus allen Rohren feuert.

Bereits auf der ersten Online-Single "Knockout" (2012) ist die Energie und Leidenschaft der Bandmitglieder deutlich zu spüren. Klare Strukturen, eingängige Melodien und harte Rhythmen prägen den Sound von Fate Control. Inspiration findet Fate Control einerseits bei Bands wie Soilwork und In Flames, andererseits bei US-Knallern wie Avenged Sevenfold, Chimaira, Slipknot und Five Finger Death Punch.

Diese Mischung - Anklänge an den klassischen Metal der "Göteborger Schule", Einflüsse der "New Wave of American Heavy Metal" und ein Schuss Metalcore - lässt den Sound von Fate Control zu einem eigenständigen Modern Metal zusammenwachsen.

Am OpenQuer-Auftritt im Juli 2012 vor "Fiddler’s Green" und "Subway to Sally" werden die Live-Performance-Qualitäten der Band erstmals vor grossem Publikum unter Beweis gestellt. Danach zieht sich Fate Control ins Studio zurück, um an der Entwicklung ihres ersten Albums zu arbeiten. 2013 verlässt Gitarrist Christian Lipp Fate Control. Seine Position kann mit Rolf Spack erfolgreich neu besetzt werden.

Nach den Online-Singles "Knockout" (2012) und "You Shall Fall" (2013) veröffentlicht Fate Control mit "Random Survival" im Februar 2014 das erste Album. Dabei hatte Fate Control das Glück, mit den schwedischen Metal-Grössen Daniel Bergstrand und Rickard Sporrong zusammenarbeiten zu dürfen. Aus ihrer Feder stammt Mix und Mastering des Debuts-Albums. Zu ihren Referenzen zählen u.a. Soilwork, Meshuggah und In Flames.

"Random Survival" ist sowohl online als auch auf CD international erhältlich.

Zurzeit ist Fate Control auf der Suche nach Live-Auftritten.

Download Bio (pdf)